Rabe der Baumeister (part 2) — Autokino

Rabe der Baumeister (part 2) — Autokino

13731679.jpgEin Wochen­en­de in Zwi­ckau und man kann was erle­ben. Das Dach der Gar­ten­lau­be “leckt” immer noch, was ein­fach skan­da­lös ist und kei­nen Auf­schub dul­det. Rob­by, kur­zer­hand und kurz­ent­schlos­sen neu­ernann­ter Bau­lei­ter orga­ni­siert Bru­der Raf­fi und Cou­sin Oli zum Arbeits­ein­satz! Mit an Bord eine Gas­fla­sche, wel­che dem Eul­chen ein mul­mi­ges Gefühl ver­ur­sacht und jede Men­ge lecke­re Köst­lich­kei­ten für das leib­li­che Wohl der “Arbei­ter” nebst ihren Ange­hö­ri­gen. Rost­brä­tel und Brat­würs­te, dazu selbst­ge­mach­ter Kar­tof­fel­sa­lat a la Gay­doul, lecker Nudel­sa­lat und pol­ni­scher Rettichsalat.

Das Wet­ter spielt lei­der nicht mit … es reg­net Bind­fä­den. Wir blei­ben den­noch wild ent­schlos­sen und “schmei­ßen” den Rost an. Tap­fer­keit wird belohnt und so kann nach dem Essen auch das Dach mit Schweiß­bah­nen erneu­ert werden.
img_9994.jpg

Tages­auf­ga­be mit Bra­vour gemeis­tert! Eul­chen hat in der Zwi­schen­zeit dem Unkraut auf den Gar­ten­we­gen den Gar­aus gemacht.
img_9974.jpg

Alle sind stolz und zufrieden.

img_0027.jpgWas wir immer schon mal machen woll­ten ….Auto­ki­no in Langenhessen….was sol­len wir Euch sagen…ein ein­ma­li­ges Erleb­nis …unser Töff­töff steht in der ers­ten Rei­he. Es dau­ert eine hal­be Stun­de bis sich Front­schei­ben Aus­sen und Innen­tem­pe­ra­tur soweit ange­gli­chen haben, dass wir nicht alle 2 min die Lüf­tung anwer­fen muss­ten. Rabe holt schliess­lich den Glas­rei­ni­ger aus dem Kof­fer­raum. Per Augen­zwin­kern (Blink­zei­chen) wird die Kell­ne­rin auf Rol­ler­blades geor­dert — es gibt Tacos mit Käse­sauce und lecker Wein­chen. Wir sehen Star Trek Beyond -

span­nend und ein­fach ein tol­les Erleb­nis auch wenn alle 15 min das Auto­ra­dio (aus dem der Film­sound erklingt) sich nach Anwei­sung der KIA-Inge­nieu­re aus­schal­tet — Strom­spar­mass­nah­me:))) Die schwar­ze Nacht rings um uns her­um tut ihr Übri­ges. Eul­chen ver­mu­tet sogar Axt­mör­der in die­ser herr­li­chen Som­mer­nacht und erzwingt nach halb­stün­di­gem Angst­ge­wim­mer, das Schlies­sen der Fah­rer­tür. Man muss es ein­fach mal erlebt haben -:)))