Walk of Fame in Erfurt …. und wir mittendrin

30, Jun. 2016 | Fes­te Feten Fei­er­ta­ge, Loka­levents, Ver­an­stal­tun­gen | 0 Kom­men­ta­re

Aus­nahms­wei­se las­sen wir einen Fremd­au­tor hier zu Wort kom­men — Dan­ke an Mar­tin Moll (aus der Thü­rin­ger All­ge­mei­nen vom 01.07.2016)

Ver­rück­te Künst­ler zwi­schen Eis­bä­ren am Erfur­ter Dom­platz
Unge­zähm­te Schön­hei­ten und tan­zen­de Tie­re sor­gen am Dom­platz für Auf­se­hen und ern­ten reich­lich Lob von Pas­san­ten und Café­be­su­chern.

Auf Hän­den getra­gen wur­de ges­tern Nach­mit­tag am Dom­platz (nicht nur — anm. von uns:))) der Künst­ler Tho­mas Nico­lai.
blogimg_1333.jpg

Erfurt. Sekt­kor­ken knal­len, Frau­en krei­schen, als Tho­mas Nico­lai im Blitz­licht­ge­wit­ter über den roten Tep­pich läuft. Will­kom­men in Erfurt, will­kom­men in Hol­ly­wood! Schnell blei­ben Dut­zen­de Pas­san­ten am Dom­platz ste­hen, und der kom­plett in Pink geklei­de­te Künst­ler greift zum Mega­fon. Was ruft er da nur von einem “Walk of Fame”, von “unge­zähm­ten Schön­hei­ten”?
blogimg_1397.jpg

Wäh­rend Nico­lai ver­sucht zu erklä­ren, was das alles eigent­lich soll, legen plötz­lich die Eis­bä­ren los. In dicken Fel­len ste­ckend, hau­en die tie­ri­schen Musi­ker in die Sai­ten. Dann end­lich klärt der rosa Elvis auf: Er will ein State­ment set­zen – für die Ver­rückt­heit, für den rebel­li­schen Geist der Kunst, für ein leben­di­ges Erfurt. Die Sekt- und Kaf­fee­trin­ker jubeln, im Café Hil­gen­feld ist inzwi­schen jeder Platz besetzt, wer aus der Stra­ßen­bahn steigt, bleibt ste­hen, schaut zu und zückt die Han­dy­ka­me­ra.
blogimg_1426.jpg

End­lich ist mal was los”, sagt Gabi Krie­ger (58), die zufäl­lig von der Akti­on erfah­ren hat und ein­fach mal vor­bei­schau­en woll­te. “So etwas müss­te es viel häu­fi­ger geben. Erfurt­braucht mehr Feu­er­wer­ke der Krea­ti­vi­tät.” Das freut Tho­mas Nico­lai, der den Tru­bel nutzt, um auf sein Pro­jekt der “Erfur­ter Ster­ne” auf­merk­sam zu machen: Loka­le kul­tu­rel­le Grö­ßen möch­te er mit Namens­ster­nen im Stadt­bild ver­ewi­gen und sucht auf der Stra­ße und im Inter­net För­de­rer und Vor­schlä­ge. Ein Stern-Modell für den kürz­lich ver­stor­be­nen Schau­spie­ler Rein­hard Fried­rich hat er schon dabei. So etwas Schrä­ges wie die gest­ri­ge Fei­er­stun­de hät­te ihm gefal­len, ist Nico­lai sicher.
blogimg_1409.jpg

Dann ist Action ange­sagt. Gla­mou­rös gewan­de­te Frau­en und Män­ner mit Hut und Flie­ge las­sen den Künst­ler hoch­le­ben. Doch kurz dar­auf liegt er ihnen schon wie­der zu Füßen. Erneut Blitz­licht­ge­wit­ter, ein Fern­seh­team möch­te dem Show­mas­ter ganz nahe sein.
blogimg_1355.jpg

Der weiß gar nicht, wo ihm der Kopf steht und sucht Hil­fe bei den Eis­bä­ren, die auf ein­mal einen Tanz begin­nen. Die Zuschau­er haben ihre hel­le Freu­de, man­che einer spen­det sofort für den “Walk of Fame” und lobt den Mut zum Skur­ri­len, zum Bun­ten und zum Fröh­li­chen.
blogimg_1373.jpg

Nach einer guten Stun­de ist der Spaß vor­über. Die Papp-Mari­lyn-Mon­roe ver­schwin­det eben­so wie die Bären. Was bleibt? Die Lust auf mehr.
blogimg_1424.jpg

Mar­tin Moll / 01.07.16 / TLZ

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert.

Ich akzep­tie­re

Die­se Web­site ver­wen­det Akis­met, um Spam zu redu­zie­ren. Erfah­re mehr dar­über, wie dei­ne Kom­men­tar­da­ten ver­ar­bei­tet wer­den.